Burghotel Blomberg

Zwischen Teutoburger Wald und Weser liegt auf einem steilen Hügel die alte, von Wäldern umgebene Burgstadt Blomberg. Die Datierung Blombergs und des Burghotels geht zurück auf die Zeit 1231 und 1255 durch den Edelherren Bernhard III. zur Lippe.

Urige Tradition und komfortable Moderne sind hier kein Widerspruch, sondern verbinden sich harmonisch zu einem stilvollen Ganzen.

Wo einst Ritter und Landesfürsten residierten und das Burgfräulein in der Kemenate auf die Rückkehr des Angebeteten wartete, wohnt es sich einfach märchenhaft gut. Heute tragen die „Kemenaten“ Namen, dahinter verbirgt sich jeglicher Komfort. Das gilt in der Kernburg genauso wie in der Vorburg.
42 Doppelzimmer und 6 Einzelzimmer, sowie die 5 exquisit ausgestattete Themen-Suiten bieten Luxus zur Pflege der Seele auf höchstem Niveau.

Auch im Tagungsbereich hat sich die Burg, über die Grenzen Lippes hinaus, einen Namen gemacht. Ob große Präsentationen, Seminare oder Besprechungen im kleinen Kreis, wir sorgen auch bei der Arbeit für Ihre Erholung. Bei uns finden unsere Gäste nicht nur angenehme Räumlichkeiten und Tagungstechnik vor, die den modernsten Anforderungen entsprechen, hier stimmt auch der Service, die Beratung und Atmosphäre.

Mit öffentlichen Events über das gesamte Jahr hinaus wie z.B. dem KinderRitterFest (Homepage der Veranstaltung) oder den Öffentlichen Rittergelagen (Termine) hat jeder Gast die Möglichkeit, sich hiervon zu überzeugen – und vom Team des Burghotel Blomberg verwöhnen zu lassen.

KinderRitterFest 2018 Burg Blomberg

Feuerschau auf Burg Blomberg mit Spielmann


Vielen Dank Ihnen und Ihren Mitstreitern, war wirklich klasse. Es hat allen super gefallen,
es war kurzweilig, lustig und auf der anderen Seite nicht zu übertrieben. Wir empfehlen Sie
gerne weiter

Bertelsmann Mitarbeiterevent